BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Sonderveranstaltungen 2020

Reisebericht:

Serengeti darf nicht sterben

Auf den Spuren von Bernhard und Michael Grzimek

mit Ursula und Henning Ringewaldt

26. Februar 2020, 19:00 Uhr

Eintritt: 8,00 Euro


 

Das Ehepaar Ringewaldt ist im Glasmuseum nicht unbekannt, die Reiseberichte über immer wieder neue faszinierende Ziele begeistern seit Jahren die Besucher.
Serengeti - Löwe auf einem Baum60 Jahre ist es her, dass der Film „Serengeti darf nicht sterben“ als bester DokumentarfilmSerengeti - Massai

des Jahres mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Damals wie heute ging es um Land für die Tiere oder um Land für die Menschen. Hemmungsloser und rücksichtsloser Massentourismus und steigende Wilderei verstärken die Probleme. Der Kampf für den Schutz der Tiere ist noch lange nicht gewonnen.

 

Behutsam führt eine Reise in einer Kleinstgruppe mit kleinen Zelten, einem Koch und einem fachkundigen Fahrer in das Herz von Tansania und in das Herz von ganz Afrika. Eindrucksvolle Fotos und kurze Filme werden den Besuchern die Tiere Afrikas ganz nahebringen. Besonders die jährliche Wanderung der Gnus ist eines der letzten großen Naturwunder dieser Erde. Letztlich ist es Bernhard und Michael Grzimek gelungen, dieses einmalige Wunder weltweit bekannt zu machen und zu erhalten.Serengeti - Kronenkranich

 

Serengeti - ElefantenherdeDen Besuchern werden an diesem Abend natürlich auch große Elefantenherden begegnen oder Büffel, Giraffen, große und kleine Löwen und andere Großkatzen. Zusammen mit unserem Koch werden wir farbenprächtige Märkte besuchen und auch die Stammestänze der Massai werden in besonderer Erinnerung bleiben.

 

Vom Natron Lake an der Grenze zu Kenia geht es in die nördliche und südliche Serengeti bis zum Ngorongoro Krater, zum Lake Manyara und in den Tarangire Nationalpark.

Karibu sana, willkommen in Tansania

 

 


 

Kleines Museumsfest

15. März 2020, 13:00 - 17:00 Uhr

 

!!! Aufgrund der Corona-Warnungen findet diese Veranstaltung nicht statt !!!

 

Olaf Schoenherr beim Glasblasen -Foto: Herbert Thees

 

Am Sonntag, dem 15. März 2020, ist der Glasbläser und Künstler Olaf Schönherr aus Theres zu Gast im Glasmuseum. Im Gepäck hat er Gasbrenner, Glasröhren und –stäbe und zeigt den interessierten Besuchern seine alte Kunst des Glasblasens. Das Beste an diesem Nachmittag ist jedoch, dass Kinder (und Erwachsene) zusammen mit ihm eine Glaskugel blasen können.

 

Nach der Schließung der Immenhäuser Glashütte im Jahr 1996 gibt es in der Region leider keine Gelegenheit mehr, beim Glasblasen zuzusehen oder dieses alte Handwerk selbst einmal auszuprobieren. Deswegen ist es ein ganz besonderes Highlight, an diesem Tag wieder einmal zu sehen, wie Glas gemacht wird.

 

Neben dem Glasbläser gibt es auch wieder Kaffee und ein Kuchenbuffet, an dem sich die Besucher stärken können.

 

Außerdem ist die neue Sonderausstellung mit Werken von Rosa Reichenbach aus Immenhausen zu sehen.

 

Der Eintritt beträgt wie immer 3,50 für Erwachsene, 2,50 für Schüler und Studenten und 8, -- Euro für eine Familie mit eigenen Kindern unter 18 Jahren.

 

Eine selbst geblasene Kugel kostet 5, -- Euro.

 

Die Anreise ist von Kassel bzw. Hofgeismar mit der Regiotram RT 1 gut möglich: Der Fußweg vom Bahnhof Immenhausen beträgt 100 Meter.

 


 

Öffentliche Führung im Glasmuseum

22. März 2020, 15:00 Uhr

 

!!! Aufgrund der Corona-Warnungen findet diese Veranstaltung nicht statt !!!

 

Am Sonntag, 22. März 2020, findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Dauerausstellung des Glasmuseums statt. Sie dauert etwa eineinhalb Stunden.

 

Die Besucher erfahren anhand der Glasmacherwerkzeuge und in einem Film, wie Glas hergestellt und bearbeitet wird.

Im Geschichtsraum geht es dann auf eine Zeitreise von der Steinzeit über die Antike bis zu den Waldglashütten in unserer Region.

Die Besucher erleben auch die wechselvolle Geschichte der Glashütte in Immenhausen mit den verschiedenen Hüttenherren und die Übernahme der Hütte durch die Arbeiter der Fabrik im Jahr 1970.

 

Im "Süßmuth-Raum" werden besonders die älteren Besucher die weltbekannten Produkte aus der Produktion der Glashütte Süßmuth wiedererkennen, die noch heute in vielen Haushalten in unserer Region zu finden sind.

Die Veränderungen im Design der Gebrauchsgläser vom Jugendstilglas bis zu modernen Glasformen internationaler Glasdesigner des 20. Jahrhunderts gibt es ebenfalls zu entdecken.

 

Am Ende des Rundganges können sich Musikliebhaber zu einem kleinen Glasorchester zusammentun und die Glasinstrumente zum Klingen bringen.

 

Der Eintritt mit Führung kostet 5 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Schüler und Studenten und 10 Euro für eine Familie. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Die Anreise ist von Kassel bzw. Hofgeismar mit der Regiotram RT 1 gut möglich: Der Fußweg vom Bahnhof Immenhausen beträgt 100 Meter.

 


 

Internationaler Museumstag

17. Mai 2020, 13:00 - 17:00 Uhr

 

Plakat: Internationaler Museumstag

Die Einschränkungen durch das Corona-Virus betreffen seit Wochen auch das Glasmuseum Immenhausen.

 

Nach der langen Schießung ist aber ab Sonntag, dem 17. Mai 2020, wieder geöffnet.

 

Zum Internationalen Museumstag öffnet das Glasmuseum von 13 – 17 Uhr wieder die Türen und präsentiert neben den Dauerausstellungen gleich zwei Sonderausstellungen.

Die Sonderausstellung „Rosa Reichenbach – Kunst im Rückblick“ zeigt das vielfältige Werk der Immenhäuser Künstlerin mit großformatigen Bildern, Luftskulpturen und zahlreichen Skizzen und Skizzenbüchern. Diese Ausstellung wird bis zum 12. Juli 2020 verlängert.

 

In der zweiten Sonderausstellung ist bis zum 27. September 2020 unter dem Titel „Klein, aber fein“ neuer Schmuck aus Glas von 15 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen.

 

Der angekündigte kleine Flohmarkt entfällt leider. Auch gibt es keine Bewirtung.

 

Zum Schutz vor Infektionen dürfen sich maximal 20 Personen gleichzeitig im Museum aufhalten. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist Pflicht. Außerdem müssen die Abstandsregeln eingehalten werden. Größere Veranstaltungen und Führungen finden weiterhin nicht statt.

 

Bildstrecken zu den Ausstellungen sind auf der Homepage des Glasmuseums zu finden: www.glasmuseum-immenhausen.de.

 

 

Download:

 


 

Blauer Sonntag

16. August 2020, 10:00 - 17:00 Uhr

 

!!! Aufgrund der Corona-Warnungen findet diese Veranstaltung nicht statt !!!

 

Blauer Sonntag

 

 


 

Heißer Herbst
15. November 2020, 13:00 - 17:00 Uhr

 

!!! Aufgrund der Corona-Warnungen findet diese Veranstaltung nicht statt !!!

 

Frank Ballowitz beim Glasblasen

 

Der Glasbläser Frank Ballowitz aus Hadamar zeigt seine Kunst. Kinder können Glaskugeln bemalen. Es gibt Kaffee und Kuchen zur Stärkung.