BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Sonderveranstaltungen 2018

Perlensonntag im Glasmuseum
21. Januar 2018

18. Februar 2018

18. März 2018

15. April 2018

20. Mai 2018 (Pfingstsonntag)

 

 

Britta Donath beim PerlenmachenIn der Zeit von 13 bis 17 Uhr wird die Perlenmacherin Britta Donath aus Kassel im Glasmuseum am Gasbrenner das alte Handwerk präsentieren. Die Besucher können sich ihre Wunschperle in jeder beliebigen Farbe fertigen lassen oder aus dem Fundus der Perlenfrau nach Schätzen stöbern.

 

„Für Kinder und Erwachsene ist es immer wieder faszinierend zu sehen, wie vor der heißen Gasflamme die bunten Glasstäbe rotglühend und flüssig werden und dann unter den geschickten Händen der Künstlerin um einen Edelstahldorn gewickelt werden“, beschreibt Museumsleiterin Dagmar Ruhlig-Lühnen die Aktion im Glasmuseum.

 

Spannend ist es immer, wenn die Perle nach dem Abkühlen aus dem Kühlgranulat genommen wird und man ihr endgültiges Aussehen Bewundern kann.

 

Der Perlensonntag findet regelmäßig einmal im Monat statt.

 

„Wir hoffen, mit diesem neuen Angebot noch attraktiver für die Besucher des Museums zu werden“, hofft Dagmar Ruhlig-Lühnen.

 

Der Eintritt zum Perlensonntag :
3,50 für Erwachsene, 2,50 für Schüler und Studenten, Familien mit eigenen Kindern unter 18 Jahren zahlen 8,-- Euro

 


 

Vortrag:

Baltikum – eine Sommerreise durch Litauen, Lettland und Estland
Vortrag und Bilderschau mit Christa und Bernd W. Richter

18. Januar 2018, 19:00 Uhr

 

 

Schwarzhäupterhaus in RigaAm Donnerstag, dem 18. Januar 2018 um 19 Uhr, berichten Bernd und Christa Richter mit brillanten Fotos von ihrer spannenden Rundreise durch die drei baltischen Länder.

 

Die Besucher erwartet die Faszination des Baltikums mit einer weitgehend unberührten Natur und den historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Riga, die Hauptstadt Lettlands überrascht mit seinem lebhaften Flair und dem einzigartigen Jugendstil-Viertel.

 

Die estländische Hauptstadt Tallin, das ehemalige Reval hat sein hanseatisches, mittelalterliches Stadtbild in die Gegenwart hinübergerettet, weist aber auch noch deutliche Spuren der russischen Kultur auf.

 

Wasserburg TrakaiIn Vilnius, der Hauptstadt Litauens, auch "Rom des Nordens" genannt, spürt man auf Schritt und Tritt das vom Barock und Katholizismus beeinflusste Lebensgefühl.

 

Geschichtsträchtig ist auch die Wasserburg Trakai inmitten eines Sees gelegen.

 

Weite Horizonte in der einsamen Dünenwelt der Kurischen Nehrung und auf der idyllischen Sommerinsel Saaremaa prägen die Schönheit der Landschaft.

 

 

Der Eintritt beträgt 5,00 Euro.

 

Download:

 


 

Lange Filmnacht

07. März 2018, 19:00 Uhr

 

 


 

Glas & Klassik

Klavierkonzert mit Heghine Rapyan

20. April 2018 - 20:00 Uhr

 

Foto: Bryan ReinhartDie ers­te Glas & Klassik Ver­an­stal­tung im Jahr 2018 fin­det Frei­tag, den 20. April, 20 Uhr, mit der in­ter­na­tio­nal agie­ren­den Pia­nis­tin Heg­hi­ne Ra­py­an statt. Die Künst­le­rin, die auf­grund ih­res ein­fühl­sa­men Kla­vier­spiels und ih­rer tech­ni­schen Raf­fi­nes­se im­mer wie­der die Her­zen ih­rer Zu­hö­rer er­reicht, kommt jetzt zu „Glas & Klas­sik“ nach Im­men­hau­sen.

 

Heg­hi­ne Ra­py­an wur­de in Ga­war, Ar­me­ni­en ge­bo­ren. Im Al­ter von drei Jah­ren begann sie mit Kla­vier­spie­len. Zu­nächst be­kam sie Un­ter­richt an der lo­ka­len Musik­schu­le von Ar­pi­ne Zar­ga­ryan, be­vor Sie ihr Kla­vier­spiel im Stu­di­um mit Ar­men Babakha­ni­an in Yer­e­van an der Tschai­kow­sky Mu­sik­schu­le für her­aus­ra­gen­de Talen­te fort­führ­te. Im Al­ter von 15 Jah­ren wur­de sie am Yer­e­va­ner Staatskonsrevatorium im Stu­di­um Kla­vier­fach an­ge­nom­men. Nach ih­rem dor­ti­gen Ab­schluss 2007 setz­te sie ihr Stu­di­um im Fach Kon­zert­kla­vier an der Uni­ver­si­tät Mo­zar­te­um in Salz­burg, Ös­ter­reich, fort. Dort stu­dier­te sie u.a. bei Prof. Pe­ter Lang und Prof. Rolf Plag­ge.

 

Sie bril­lier­te als So­lis­tin mit dem Ar­me­ni­schen Phil­har­mo­ni­schen Or­ches­ter in Zu­sam­men­ar­beit mit dem ja­pa­ni­schen Di­ri­gent Hisayo­shi In­oue und dem Ar­me­ni­schen Na­tio­na­len Kam­mer­mu­sik­or­ches­ter. Seit 2008 lebt sie in Salz­burg. 2017 hat sie ihr Stu­di­um an der Uni­ver­si­tät Mo­zar­te­um mit Aus­zeich­nung ab­sol­viert und den aka­de­mi­schen Grad “Mas­ter of Arts” er­langt.

 

Foto: Bryan ReinhartIh­re ers­te Kon­zert­tour star­te­te sie be­reits im Al­ter von 16 Jah­ren, nach­dem sie 2001 den Ka­wai-Künst­ler-Preis des “Ar­me­ni­an Le­ga­cy”, In­ter­na­tio­na­ler Kla­vier­wett­be­werb in Yer­e­van, er­hielt. Ih­re Tour führ­te sie durch Deutsch­land, Ös­ter­reich und die Nie­der­lan­de. Heg­hi­ne Ra­py­an ge­wann zahl­rei­che Prei­se bei in­ter­na­tio­na­len Kla­vier­wett­be­wer­ben in Grie­chen­land, Ita­li­en, Mol­da­vi­en und Ar­me­ni­en. Im Jahr 2012 wur­de sie nach So­fia, Bul­ga­ri­en, ein­ge­la­den, um dort ein Kon­zert am “Pia­no Ex­tra­va­gan­za” Fes­ti­val zu ge­ben. Dort kon­zer­tier­te sie Kom­po­si­tio­nen des 20. Jahr­hun­derts.

 

Bei un­se­rer Ver­an­stal­tung hö­ren wir die zar­ten Klän­ge von Mo­zarts So­na­te in G-Dur und Ko­mi­tas Vard­a­pets folk­lo­ris­ti­sche Me­lo­di­en mit ar­me­ni­schem Ein­fluss. Es folgt Pre­lude, Fu­gue et Va­ria­ti­on von Ce­sar Franck und Gran­de Val­se von Ste­phan El­mas. Im Zwei­ten Teil hö­ren wir von Frédé­ric Cho­pin die Etü­den op. 10/3 und op. 10/6 so­wie die Fan­ta­sie op. 49 und das Scher­zo op. 31.

 

Die Ver­an­stal­tungs­da­ten lau­ten: Frei­tag, 20. April 2018, Be­ginn 20 Uhr, Ein­lass 19 Uhr, Ein­tritt 10 €. Kar­ten kön­nen un­ter 05673 / 925353 oder über die Web­sei­te www.glas-und-klassik.de auf der Kon­takt­sei­te vor­be­stellt wer­den.

 

 

 


 

Internationaler Museumstag
13. Mai 2018 - 13:00 - 17:00 Uhr

 

Der Eintritt im Glasmuseum ist frei, außerdem werden historische Filme zur Glasherstellung vorgeführt.

 


 

Blauer Sonntag
12. August 2018, 10:00 - 17:00 Uhr

 

Blauer Sonntag

 

Der BLAUE SONNTAG findet in diesem Jahr ausnahmsweise NICHT am letzten Sonntag der hessischen Sommerferien statt, sondern am 12. August 2018.

 

Es findet wieder ein Glas- und Porzellanflohmarkt auf dem Gelände des Glasmuseums statt.


Der Eintritt im Glasmuseum ist ermäßigt, außerdem werden historische Filme zur Glasherstellung vorgeführt.


Kaffee, Kuchen und Bratwurst gibt es im Zelt!

 

Weitere Infos unter:

 


 

Glas & Klassik
Musikkabarett mit Martin Lüker

31. August 2018 - 20:00 Uhr

 

- Wegen der Bauarbeiten im Glasmuseum findet die Veranstaltung im AKKU statt! -

 


 

Heißer Herbst
18. November 2018, 13:00 - 17:00 Uhr

 

Glasbläser Frank Ballowitz

Der Glasbläser Frank Ballowitz aus Hadamar zeigt ab 13 Uhr seine Kunst.

 

Kinder können Glaskugeln und Windlichter bemalen.

 

Es gibt Kaffee und Kuchen zur Stärkung.

 

 

 

 

 

 


 

Glas & Klassik

Trio Melange

Salonmusik
23. November 2018 - 20:00 Uhr