BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Sonderveranstaltungen 2014

 

Glas & Klassik
Gerd Rausch, Köln
Wagner nie wieder - Wagner immer wieder

14. März 2014 um 20 Uhr

 


 

Zu Fuß durch China
Eine Wanderreise mit individuellen Begegnungen

Reisebericht und Fotoshow mit Ursula und Henning Ringewaldt aus Kassel

02.04.2014, 19 Uhr
 

Shanghai, Sonder-Wirtschaftszone PudongTäglich erreichen uns neue Meldungen aus China, dem Reich der Mitte. Der rasante wirtschaftliche Aufschwung und das Tempo der Veränderungen sind erstaunlich. Der Transrapid fährt in China, wo sonst? Aber inzwischen wird die Geschwindigkeit genau dieses Zuges häufig gedrosselt, um Strom zu sparen. Vielleicht ist die neue Langsamkeit, z.B. zu Fuß und mit dem Fahrrad, der einzige Weg, um am Leben der Menschen von heute teilnehmen zu können, im Kindergarten, in der Volkshochschule oder in den einfachen Wohnvierteln von Shanghai und Beijing. Steil geht es hinauf auf heilige Berge oder mit Muße durch die schönsten Gärten des Landes und durch stille Dörfer zu den Bergbauern und ihren Reisterrassen. Auch die zauberhafte Flusslandschaft am Li - Fluss mit seinen Karstbergen erleben wir zu Fuß und auf dem kleinen Bambusfloß. Die größte archäologische Entdeckung der Neuzeit, die Terrakotta-Armee von Xi'an, beeindruckt jeden Besucher und gibt der Wissenschaft weiterhin viele Rätsel auf. Tagelange Wanderungen auf der „Großen Mauer“, am Li-Fluss oder durch die berühmten Reisterrassen von Longsheng und steil hinauf auf die „Gelben Berge“ werden mit eindrucksvollen Bildern das bekannte China-Bild bereichern. Ausführ-liche Besuche in Xi'an, Peking oder Shanghai werden auch auf diese Städte einen neuen Blick ermöglichen.

 

Die Chinesische Mauer bei Jinshanling„Je stiller man ist, umso mehr kann man hören, “ diese alte chinesische Weisheit wird im Reisebericht „Zu Fuß durch China“ von Familie Ringewaldt aus Kassel neu interpretiert. „Je langsamer man geht, umso mehr kann man sehen.“ Für alle, die der Seele dieses großartigen Landes etwas näher kommen wollen, ist dieser Bericht eine besondere Gelegenheit. Wir versprechen traumhafte Fotos, Ruhe, Musik und vielfältige Eindrücke von einer Reise in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

 


 

Internationaler Museumstag
18. Mai 2014 von 13 bis 17 Uhr


Der Eintritt im Glasmuseum ist ermäßigt,
außerdem werden historische Filme zur Glasherstellung vorgeführt und Kinder können Glas bemalen.“

 


 

Glas & Klassik

Klassisches Gitarrenkonzert mit dem Duo "Greencastle" aus Kassel
23. Mai 2014 um 20 Uhr

 


 

Entdeckertage
13. Juli 2014 von 13 bis 17 Uhr


Der Eintritt im Glasmuseum ist ermäßigt,

außerdem werden historische Filme zur Glasherstellung vorgeführt und Kinder können Glas bemalen.

 


 

Wieder Glas- und Porzellanflohmarkt am Glasmuseum
7. September 2014 von 10 bis 17 Uhr

mit
Sonderausstellung „Bernstein“ verlängert bis 7. September
Sonderausstellung „Glaskunst der Niederlande“
Filme zur Glasproduktion
Wurst, kalte Getränke, Kaffee und Kuchen

 

Am Sonntag, 7. September 2014, findet der diesjährige BLAUE SONNTAG statt. Aus diesem Anlass veranstaltet das Glasmuseum Immenhausen wieder einen Porzellan- und Glasflohmarkt auf dem Gelände vor dem Museum. Wie im vergangenen Jahr können Privatleute nicht mehr benötigtes Glas und Porzellan aus Kellern, Dachböden und Schränken zum Verkauf anbieten. Sicherlich werden aus Immenhausen und Umgebung zahlreiche Süßmuth-Gläser präsentiert, es können aber auch alle anderen Marken an den Mann und die Frau gebracht werden.

 

Schnäppchenjäger und Sammler von Designobjekten sollten die Gelegenheit nutzen, um das eine oder andere Süßmuth-Glas zu ergattern.

 

Außerdem besteht Gelegenheit zum Besuch der Sonderausstellungen im Glasmuseum. Die Ausstellung „Das Gold der Ostsee – Bernstein zu Gast im Glasmuseum“ ist noch bis einschließlich 7. September zu sehen, außerdem zeigt das Glasmuseum „Glaskunst der Niederlande“.. Wer also bislang versäumt hat, diese interessanten Ausstellungen zu besuchen, hat am BLAUEN SONNTAG die Gelegenheit dazu.

 

Auch historisches Filmmaterial aus der Geschichte der Glashütte wird gezeigt.

 

Der Eintritt ist ermäßigt: Erwachsene zahlen nur 2,50 Euro, Schüler und Studenten 1,50. Familien zahlen 6,00 Euro.


Selbstverständlich ist während des Flohmarkts für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Es gibt Bratwurst, kalte Getränke, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

 


 

Glas & Klassik

Thomas Scheytt, Freiburg
Piano solo - Blues & Boogie Woogie

19. September 2014 um 20 Uhr
 


 

Südindien - Tempel, Menschen und Kokospalmen
Eine Reise durch Tamil Nadu und Kerala
mit faszinierenden Fotos von Christa und Bernd W. Richter

am Donnerstag, 23.Oktober 2014, 19.00 Uhr
im Glasmuseum Immenhausen, Am Bahnhof 3

 

Indien: Shiwa-Tempel MaduraiChrista und Bernd W. Richter berichten über eine Studienreise, die von der Coromandelküste an der Ostseite Südindiens durch den Bundesstaat Tamil Nadu zur Malabarküste an der Westseite im Bundesstaat Kerala führte.

 

Sie erzählen von hinduistischen Tempeln, an denen besonders Tamil Nadu, das „Land der Tamilen“ sehr reich ist und von den Menschen, die dort leben und arbeiten.


Indien: Kathakali TanzSeit dem Mittelalter ragen dort Tempeltürme – wie Wolkenkratzer – in den Himmel und in den Tempelstädten und Dörfern spielt sich das Leben teilweise wie vor hunderten von Jahren ab.


Die Reise führt quer durch den Bundesstaat Tamil Nadu und dann über die Westghats-Berge nach Kerala, dem „Land der Kokospalmen“. Dort begegnet man einer anderen Welt: Kardamomberge, Teeplantagen, einem Meer von Kokospalmen und verträumten Wasserstraßen, den Backwaters.


Indien: Pilger im TempelAm Ende der Reise stehen die Relikte der Kolonialherrschaft in Cochi und die herrlichen Strände auf dem Programm.

 

Der Vortrag wird sicher zu einem Erlebnis und kann Anregungen für eine selbst geplante Reise nach Südindien geben.


Der Eintritt beträgt 5 Euro, weitere Informationen gibt es im Glasmuseum bei Frau Dagmar Ruhlig-Lühnen (Tel. 05673-2060).

 


 

Heißer Herbst im Glasmuseum
- Glasblasen, Kinderprogramm, Kaffee und Kuchen -
am 16. November 2014 von 13 – 17 Uhr

 

Der Glasbläser wird von den Besuchern belagertWie schon in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr im Glasmuseum Immenhausen wieder der Heiße Herbst statt.

 

Der Glasbläser Frank Ballowitz aus Hadamar wird den Besuchern einheizen und ihnen die alte handwerkliche Kunst des Glasblasens vorführt. Vor den Augen der Zuschauer werden aus heißen Glasstäben Christbaumkugeln und andere schöne Glasobjekte geblasen.

 

Kinder bemalen ihre GlaskugelnDoch nicht nur Zugucken ist möglich, große und kleine Künstler können sich auch wieder kreativ betätigen und selbst farblose Glaskugeln nach eigenen Vorstellungen bemalen. Das Rohmaterial und etliche Glasmalstifte liegen vor Ort bereit.

 

Die Sonderausstellung „Glasklar - Glaskunst“ mit modernen Kunstwerken aus der Museumssammlung ist ebenso zu sehen wie die Dauerausstellungen zur Geschichte der Glashütte in Immenhausen und zur Produktion von Richard Süßmuth.

 

Es gibt selbstgebackenen Kuchen und Kaffee, so dass einem gemütlichen Nachmittag im Museums nichts im Wege steht. Wir freuen uns auf zahlreiche große und kleine Besucher.

Infos gibt es wie immer im Glasmuseum unter Tel.: 05673 - 2060.

 


 

Glas & Klassik

Bettina und Wolfram Born aus Jena
Klavier und Akkordeon
28. November 2014, 20 Uhr