BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Sonderveranstaltungen 2009

 

Keltische Glasringe aus Afrika?
Dia-Vortrag

am Dienstag, 20. Januar 2009, 19.00 Uhr
Ort: Glasmuseum Immenhausen

Referent: Jörg F. Zimmermann
Eintritt: 4,-- Euro

 

Jörg F. Zimmermann, Glaskünstler und Designer aus Uhingen, ist einer der Wenigen, der über eine uralte Technik der Glasherstellung berichten kann.

 

Auf einer abenteuerlichen Reise durch Nigeria entdeckte er in Bida, einem Ort weitab jeglicher Touristenrouten, das Geheimnis einer uralten Glastechnik. Lange Zeit fragte man sich in der Fachwelt, wie die Kelten hierzulande vor 2000 Jahren nahtlose Ringe aus Glas anfertigen konnten, denn selbst die hoch entwickelten Römer kannten diese Kunst nicht.

 

Zimmermann fand in dem großen nigerianischen Dorf, in das sich normalerweise kein Weißer verirrt, inmitten von zahlreichen Lehmhütten noch vier von ursprünglich zwölf Glasmachergemeinschaften aus dem Stamm der Nubier vor, die diese alte Glasherstellung noch beherrschen. Nubier sind in Nigeria „Zugereiste“, ihre Heimat liegt im Sudan.

 

Mit einfachen Metallstangen, Zange und einer langen Pinzette schaffen es die Afrikaner, Glas über dem Feuer in einem Lehmofen zähflüssig zu erhitzen und aus der Masse nahtlose Ringe, Schlangen und Glasperlen zu formen. Das Geheimnis dabei: Man muss genau den richtigen Zustand erwischen, bei dem man das Glas bearbeiten kann.

 

Zu der Begeisterung über den Erfolg der Reise kommen widersprüchliche Eindrücke über das Leben der Nigerianer. Armut und Kinderarbeit hat er gesehen, eine völlig verwahrloste Infrastruktur und ölverschmutzte Orte – andererseits eine protzige Hauptstadt aus der Retorte und Großfamilien mit zig Kindern.
 

Jörg F. Zimmermann hält den Vortrag am Dienstag, dem 20. Januar um 19 Uhr im Glasmuseum. Der Eintritt beträgt 4 Euro.
 

Weitere Informationen gibt es im Glasmuseum Immenhausen bei Frau Dagmar Ruhlig-Lühnen, Tel. 05673 - 2060 oder im Internet unter www.glasmuseum-immenhausen.de.

 


 

Von Patagonien bis Feuerland
– Eine Reise um Kap Hoorn
Dia-Vortrag

am Dienstag, 17. März 2009, 19.00 Uhr
Ort: Glasmuseum Immenhausen

Referent: Henning Ringewaldt
Eintritt: 4,-- Euro

 

 

Von Kassel zum Kap Hoorn

 

Ursula und Henning Ringewaldt nehmen uns wieder einmal mit auf eine spannende Reise in die weite Welt.

 

Diesmal geht es nach Südamerika, rund um Kap Hoorn von Patagonien nach Feuerland.

 

Magische Momente und Begegnungen in faszinierende Natur mit atemberaubenden Landschaften, Gletschern und Tieren stehen auf dem Programm.

 

Das Ehepaar Ringewaldt berichtet vom Puma, der bereits zu Beginn der Reise unvermittelt aus dem Gebüsch auftaucht und mit majestätisch eleganten Schritten wieder verschwindet, von krachenden riesigen Eiswänden, die in den Lago Argentino stürzen und von hunderttausend Pinguinen, die die Umrundung von Kap Hoorn begleiteten.

 

Spektakuläre Naturaufnahmen, mitreißende Tierfotografien und berauschend schöne Bilder der südamerikanischen Pflanzenwelt sind bei diesem Vortrag garantiert.

 

Die faszinierenden Fotos von dieser Reise werden in einem Reisebericht von Ursula und Henning Ringewaldt (Kassel) am Dienstag, 17. 03. 2009, 19 Uhr, im Glasmuseum in Immenhausen gezeigt.

 


 

Dia-Vortrag

Laos - Reise in ein unbekanntes Land
Menschen, Natur und buddhistische Kultur im Land des Lächelns

von Christa und Bernd Richter, Kassel
am 29. Oktober 2009 um 19.00 Uhr
im Glasmuseum
Eintritt 4,00 Euro

 

Zauberhafter Süden:

Provinzstadt Pakse - Bolaven-Hochplateau - 4000 Mekong-Inseln - turbulente Wasserftille - Khmer Tempel Wat Phou


Hauptstadt VIENTIANE:

That Luang Heiligtum


Überlandfahrt durch das Gebirge:

Wanderungen beim Ort Vang Vieng
 

Weltkulturerbestadt LUAI\G PRABAIYG:

ehemaliger Königssitz - Stadt der Tempel und Klöster Ausflüge mit dem Boot zu den Pak-Ou Höhlen und zum Wasserfall Kuang Si

 


 

Workshops im Atelier
max. 8 Teilnehmer pro Veranstaltung,
Anmeldung im Museum

 

Im Atelier des Glasmuseums finden seit einem Jahr regelmäßig Glaskurse statt, in denen interessierte Teilnehmer in die Bearbeitung von Glas eingeführt werden.

 

Nicht nur die Perlenkurse finden reges Interesse, auch Tiffany- und Bleiverglasung wird angeboten. Platz ist für jeweils acht Teilnehmer, die nach Anmeldung in den Kursen arbeiten können.

 

Alle Kurse finden sonntags von 10 bis 14 Uhr statt, in den 50 Euro Kursgebühr sind alle Materialkosten enthalten.

 

Workshop:
18. Januar 2009

10 - 14 Uhr
Glasperlen selber machen in einem Schnupperkurs mit Karin Bille, anschließend Vorführung

 

Workshop
8. Februar 2009

10 - 14 Uhr
Glasperlen selber machen in einem Schnupperkurs mit Karin Bille, anschließend Vorführung

 

Termin Tiffany im Atelier: 1. März 2009
Uhrzeit: 10.00 - 14.00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer
Unkosten: Unterrichts- und Materialkosten: 50 Euro

 

Workshop
19. April 2009

10 - 14 Uhr
Glasperlen selber machen in einem Schnupperkurs mit Nina Marschner, anschließend Vorführung

 

Workshop
17. Mai 2009

10 - 14 Uhr
Glasperlen selber machen in einem Schnupperkurs mit Karin Bille, anschließend Vorführung

 

Workshop
7. Juni 2009

10 - 14 Uhr
Grundkurs Bleiverglasung mit Jörg Welz. Eine Einführung in Geschichte und Technik mit ersten handwerklichen Arbeiten

 

Workshop
12. Juli 2009

10 - 14 Uhr
Glasperlen selber machen in einem Schnupperkurs mit Nina Marschner, anschließend Vorführung

Workshop

 

Perlen-Schnupperkurs mit Karin Bille
09. August 2009
10 - 14 Uhr
Sie bietet auch einen Wochenend-Kurs „Von der Perle zur Kette“ an, der am 19. und 20. September im Glasmuseum stattfindet und pro Teilnehmer 70 Euro kostet.

 

Weitere Kurse:

  • Am 19. und 20. September leitet Karin Bille einen Wochenend-Kurs „Von der Perle zur Kette“ an, der am Samstag von 14 - 17 Uhr und am Sonntag von 10 - 14 Uhr im Glasmuseum stattfindet und pro Teilnehmer 70 Euro kostet.
     
  • Am 3. und 4. Oktober bietet Jörg Welz wieder einen Kurs zur Bleiverglasung an. Es findet an zwei Tagen statt, so dass die Teilnehmer, auch die ohne Vorkenntnisse, sich an ein größeres Glasbild wagen und ihre am Samstag nicht beendeten Arbeiten am Sonntag fertig stellen können. Es ist aber auch möglich, nur einen der beiden angebotenen Termine zu buchen. Beide Termine kosten jeweils 50,-- Euro, darin sind Materialkosten enthalten. Am Samstag findet der Kurs von 13 - 17 Uhr und am Sonntag von 10 - 14 Uhr statt.
     
  • Am 17. und 18. Oktober leitet Karin Bille wieder einen Wochenend-Kurs „Von der Perle zur Kette“ an, der am Samstag von 14 - 17 Uhr und am Sonntag von 10 - 14 Uhr im Glasmuseum stattfindet und pro Teilnehmer 70 Euro kostet.
     
  • Am 8. November findet in der Zeit von 10 - 14 Uhr ein Schnupperkurs im Glasperlenmachen statt. Er wird von Karin Bille geleitet und kostet 50,-- Euro.
     
  • Am 14. und 15. November leitet Karin Bille einen Wochenend-Kurs „Von der Perle zur Kette“ an, der am Samstag von 14 - 17 Uhr und am Sonntag von 10 - 14 Uhr im Glasmuseum stattfindet und pro Teilnehmer 70 Euro kostet.
     
  • Am 21. und 22. November 2009 bietet Jörg Welz wieder einen Kurs zur Bleiverglasung an. Es findet an zwei Tagen statt, so dass die Teilnehmer, auch die ohne Vorkenntnisse, sich an ein größeres Glasbild wagen und ihre am Samstag nicht beendeten Arbeiten am Sonntag fertig stellen können. Es ist aber auch möglich, nur einen der beiden angebotenen Termine zu buchen. Beide Termine kosten jeweils 50,-- Euro, darin sind Materialkosten enthalten. Am Samstag findet der Kurs von 13 - 17 Uhr und am Sonntag von 10 - 14 Uhr statt.
     
  • am 6. Dezember, ebenfalls 10 - 14 Uhr, finden Perlen-Schnupperkurse unter der Leitung von Karin Bille statt.

 

Falls Interesse besteht, können zusätzliche Termine zur Nutzung der Gasbrenner im Rahmen des „Betreuten Ateliers“ gemietet werden.

 

Zu allen Terminen gibt es nähere Auskunft im Glasmuseum bei Dagmar Ruhlig unter Tel.: 05673 - 2060.

 

Die weiteren Veranstaltungen, die im Atelier stattfinden, werden rechtzeitig angekündigt. Informationen erhalten Sie im Glasmuseum Immenhausen bei Frau Ruhlig (05673 - 2060) oder bei Frau Rudolph (05673 - 911429).