BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ferienspiele 2022

Nach zwei Jahren Pause, bzw. Ferienspielen in begrenztem Umfang, war es dieses Jahr wieder soweit und die gemeinsamen Ferienspiele der Jugendarbeit der Stadt Immenhausen, der Kirchengemeinde Immenhausen und der Kirchengemeinde Grebenstein konnten ohne jegliche Coronaregeln stattfinden. Wie groß das Interesse der Kinder und auch ihrer Eltern war zeigte sich daran, dass sämtliche Plätze bereits innerhalb weniger Tage ausgebucht waren. Die Vorbereitung mit den Teamern für die diesjährigen Ferienspiele begann bereits im Frühjahr und es mussten eine ganze Reihe von neuen Teamern in die Gruppe integriert werden. Zum Ende der Ferienspiele hat man dann aber sehen können das das sehr gut funktioniert hat. Wie immer in der ersten Woche der Sommerferien konnte jetzt also gestartet werden.

 

Ferienspiele 2022

 

Montagmittag strömten dann auch die Kinder und Ihre Eltern auf die Freizeitanlage Großes Loh um ihre Zelte für die Übernachtungen ab Mittwoch aufzubauen. Nachdem dass alles erledigt war wurden den Kindern die Teamer vorgestellt und jedes Kind bekam seine Gruppe für die kommende Woche zugeteilt. Danach fand durch die Rahmengruppe ein erstes Anspiel statt, in dem die Kinder mit dem diesjährigen Thema Ägypten vertraut gemacht wurden und die einzelnen Charaktere, allesamt Forscher, vorgestellt wurden. Danach ging es wieder in die einzelnen Gruppen und die Kinder konnten mit den ersten Basteleien beginnen. Dienstag waren alle Kinder bereits um zehn Uhr morgens wieder vor Ort, um den zweiten Tag der Ferienspiele zu beginnen. Am Anfang wurden die Kinder wieder von den Forschern begrüßt, nur das diesmal auch noch eine geheimnisvolle Mumie eines Pharaos auf der Bildfläche erschien. Damit nicht genug, einer der Forscher wurde auch noch von der Mumie verflucht. Diesen Fluch zu brechen war jetzt die Aufgabe der Kinder für den Rest der Woche.

 

Ferienspiele 2022

 

Neben dieser Aufgabe und vielen Spielen ging der zweite Tag dann auch entsprechend schnell vorbei. Am Mittwochmorgen kamen die Kinder dann voller Vorfreude aufs Loh, da ab jetzt bis Freitag vor Ort gezeltet werden sollte. Am Nachmittag gab es dann für alle Gruppen ein großes Geländespiel, das durch ganz Immenhausen führte. An mehreren Stationen mussten die Kinder bei verschiedenen Spielen Aufgaben lösen, um den Fluch des Pharaos aufzuheben. Dazu gab es an der Station am AKKU für alle eine Stärkung in Form von kalten Getränken und Kuchen, den viele fleißige Eltern für die Ferienspiele gebacken hatten. Abends gab es dann für alle Kinder und die Teamer noch Stockbrot, bevor dann alle zum Schlafen in ihren Zelten verschwunden sind. Erfahrungsgemäß fing der Donnerstag dann auch schon wieder recht früh an. Die ersten Kinder waren um 5.30 Uhr bereits wach und wollten unterhalten werden. Keine einfache Aufgabe für die Teamer der Nachtwache, die bis dahin selber noch kein Auge zugetan hatten. Nach dem Frühstück wurde noch etwas gebastelt und gegen Elf überraschte uns Bürgermeister Lars Obermann, der für alle Kinder und die Teamer Eis dabeihatte. Für die Teamer gab es zusätzlich als Dankeschön für ihr ehrenamtliches Engagement noch einen Gutschein für die Eisdiele Taranto.

 

Ferienspiele 2022

 

Nach dem Mittagessen wurden dann schnell die Taschen gepackt und das ganze Zeltlager machte sich auf den Weg ins Schwimmbad. Dort wurden alle bereits vom Team des Schwimmbads erwartet und alle konnten die nächsten Stunden nach Herzenslust schwimmen, spielen und planschen. Zurück auf dem Loh warteten jetzt alle Kinder gespannt auf die kommende Nachtwanderung. Eingeteilt in zwei Gruppen machten sich zuerst die Jüngeren auf den Weg, da ihre Strecke nicht ganz so gruselig gestaltet war wie die für die Älteren, die erst bei Einbruch der Dunkelheit losliefen. Das manche der Schreckmomente gut funktionierten konnte man dann auch durch regelmäßiges Kreischen rund ums Loh hören.

 

Ferienspiele 2022

 

Am Freitag war dann nicht mehr ganz so viel zu tun, bis auf die obligatorische Müllrally, bei der die Kinder so viel Müll wie möglich innerhalb von 5 Minuten einsammeln müssen, damit wir das Loh natürlich wieder genauso sauber verlassen wie wir es vorgefunden haben. Um zwölf kamen dann die Eltern denen ein kurzer Abriss über die Aktivitäten der Woche gegeben wurde. Anschließend wurden sämtliche Zelte abgebaut und für die Kinder waren die Ferienspiele 2022 zu Ende. Nicht jedoch für die Teamer, die sich jetzt daran machten alle Gruppenzelte abzubauen und das gesamte benötigte Material aus dem Loh zu bringen. Deshalb hier auch ein ganz herzlicher Dank an alle Teamer die ihre Freizeit „geopfert“ haben, um Kindern in den Ferien eine Freude zu machen. Aus der ganzen Truppe ist dieses Jahr aber einem Teamer ein ganz besonderer Dank der drei Hauptamtlichen, Christiane Kretzschmar, Arne Marinelli und Dominique Costé zugedacht: Jonas Schüßler war dieses Jahr bereits zum 15. Mal Teamer bei den Ferienspielen in Immenhausen !!!


Ferienspiele 2022