BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Glasmuseum: Kick-Jazz in morbid-charmantem Ambiente

Am Sonntagabend präsentierten Joern and the Michaels Stücke ihrer neuen CD vor der Kulisse der ehemaligen Glashütte Süssmuth in Immenhausen. Das Konzert in der Reihe „Der Kulturbunker geht in die Region“ wurde durch die Kooperation mit der Stadt Immenhausen und der Freunde der Glaskunst an diesem Ort ermöglicht.

 

Die Zuhörer ließen sich in die Welt des Kick-Jazz entführen, mal melodiös, oft rhythmisch vertrackt, aber immer tanzbar. Die Eigenkompositionen bestachen mit virtuosem Piano (Michael Linke), das über bisweilen ungeraden Metren traumwandlerisch sicher agierte. Joern Peeck an den Drums veränderte mehrmals sein Instrumentarium, um jeder Komposition eine andere Klangfarbe zu geben. Die Band agierte sehr dynamisch – ruhige Passagen entluden sich alsbald in dichte Eruptionen. Michael Haupt am Bass war der Ruhepol der Band. Sein Spiel war sehr solide, die Solos ausgefallen, aber immer „in time“.

 

Joern and The Michaels vor dem Glasmuseum

 

Das nächste Konzert der Reihe, SonicExchange Tabla – Piano – Kontrabass, findet am Freitag, 24.9. um 19 Uhr am gleichen Ort statt. Der Eintritt ist frei.


Weitere Informationen: http://www.kulturbunker-kassel.de/

 

Text: Pfaff/Mietzner, Fotos: Mietzner

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Immenhausen
Di, 14. September 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen