BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ferienspiele 2021

Trotz Corona durften die gemeinsamen Ferienspiele von Jugendarbeit Immenhausen, Kirchspiel Immenhausen – Espenau, Kirchspiel Holzhausen, Kirchspiel Grebenstein und Paulusgemeinde Hombressen Udenhausen dieses Jahr wieder in der Freizeitanlage Großes Loh stattfinden.

Nachdem im letzten Jahr die Ferienspiele wegen Corona noch in Kleingruppen an verschiedenen Orten stattfinden mussten, gab es dieses Jahr eine ganze Reihe von Lockerungen der Coronamaßnahmen im Bereich von Kinder- und Jugendarbeit. Die Teilnehmerzahlen waren zwar immer noch beschränkt und die sonst üblichen Übernachtungen mit den Kindern auf dem Loh waren auch nicht möglich, aber sonst fanden die Ferienspiele fast wie gewohnt statt.

Das Thema dieses Jahr war „Wikinger“ und bei den 60 Kindern, die sich angemeldet hatten, war die Spannung hoch, was sie wohl erwarten würde. Zu Beginn wurden dann auch alle Kinder erst einmal von den Bewohnern des Wikingerdorfs begrüßt.

Nach der Begrüßung kam dann für alle Kinder die Einteilung in ihre Gruppen, in denen sie den Rest der Woche verbrachten. Neben verschiedenen Bastelarbeiten gab es für die Kinder jeden Tag auch ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen auf dem Loh oder Geländespielen im Stadtgebiet von Immenhausen. Bei diesen Geländespielen mussten von den Kindern diverse Aufgaben gelöst werden, die ihnen von den Bewohnern des Wikingerdorfs immer wieder gestellt wurden. Die Belohnungen, die sie für das Lösen der Aufgaben erhielten, dienten dann dazu, den Weltenbaum im Wikingerdorf, der von einer seltenen Krankheit befallen war, zu heilen.

Gerade die Vielzahl an Spielen und Aktionen im Freien kamen bei den Kindern besonders gut an, durfte man sich nach dem langen Lockdown doch jetzt endlich wieder in größeren Gruppen zum Spielen und Toben treffen.

Auch der Besuch im Schwimmbad Immenhausen am Mittwoch kam bei den Kindern besonders gut an. Leider war das Wetter nicht ganz so gut, so dass sich die meisten Kinder die gesamte Zeit über nur im Bereich des Hallenbads aufgehalten haben. Aber auch hier sorgte das Badpersonal für genug Unterhaltung, indem es ausreichend Schwimmnudeln und anderes Wasserspielzeug für die Kinder zur Verfügung stellte.

Bevor die Kinder am Donnerstag zum Geländespiel aufgebrochen sind, gab es noch Besuch auf dem Loh. Bürgermeister Jörg Schützeberg und Fachbereichskoordinator Lars Obermann kamen vorbei und brachten allen Kindern und Teamern Eis mit.

Besonders die Teamer sollen hier auch nochmal zur Sprache kommen. Trotz Corona haben sich wieder 17 Jugendliche und junge Erwachsene bereit erklärt bei den Ferienspielen unentgeltlich zu helfen und haben dafür eine Woche ihrer Sommerferien oder ihres Urlaubs investiert. Die Planungen begannen bereits im Frühjahr und konnten häufig nur in Form von Videokonferenzen stattfinden. Ursprünglich wurde noch mit einem dezentralen Konzept mit fünf verschiedenen Standorten geplant. Als sich dann die Lockerungen abzeichneten, haben die Teamer geholfen, innerhalb weniger Wochen das Konzept wieder anzupassen. Während der Ferienspiele haben die Teamer die gesamte Woche auf dem Loh gezeltet, um auf die Anlage aufzupassen. Deshalb gilt auch der ganze Dank der hauptamtlichen Jugendarbeiter von Stadt und Kirche diesem tollen Team !!!

Für 2022 bleibt dann nur zu hoffen, dass endlich alle Beschränkungen aufgehoben werden können und die Ferienspiele wieder ganztägig und mit den Übernachtungen für die Kinder stattfinden können.

Fotoserien

Ferienspiele 2021 (MI, 28. Juli 2021)

Ferienspiele 2021 auf dem Großen Loh in Immenhausen

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Immenhausen
Mi, 28. Juli 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen