Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nachruf

Immenhausen, den 12. 01. 2021

Bernd Horstmann, Fachbereichskoordinator im Bereich Bauen und Beteiligungsmanagement der Stadt Immenhausen, ist am 23. Dezember 2020 im Alter von 59 Jahren unerwartet und viel zu früh verstorben.

Die Stadt Immenhausen und der Zweckverband kommunale Dienste Immenhausen-Espenau verlieren mit Bernd Horstmann einen außergewöhnlichen Menschen der die Stadt in sehr hohem Maß 25 Jahre lang mitprägte und dem die Stadt, sowie der ZKD sehr viel zu verdanken hat.

Seine beruflichen und privaten Weggefährten vermissen ihn schmerzvoll.

Bernd Horstmann war im Rathaus Immenhausen bis zuletzt nicht wegdenkbar. Er arbeitete gern, vereinte alles in einer Person, Ratgeber, Seelsorger, hart arbeitend mit viel Sach- und Fachkompetenz und immer mit einem so positiven Charakter, dass man durch seine Anwesenheit beruhigt war.

Eigentlich hatte er nie schlechte Laune und der hohe Stress schien scheinbar spurlos an ihm vorbei zu gehen. Für jeden und alles immer ein offenes Ohr und Aufgrund seines sehr hohen Fach- und Allgemeinwissens, sowie Lebenserfahrungen immer eine Lösung parat und stets gewillt Entscheidungen zu treffen.

Seine Präsenz und die sehr hohe Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, die anfallenden Aufgaben und Probleme anzupacken und zu bearbeiten verhalf Bernd Horstmann der Stadt Immenhausen zu ihrer heutigen sehr guten Infrastruktur.

Bernd Horstmann hatte über die Stadtgrenzen hinaus eine sehr hohe Anerkennung, beispielsweise übergeordnete oder andere Behörden. Sein Wort, seine Lösungsvorschläge und Stellungnahmen waren sehr präzise, fundiert und hatten große Gewichtung für Entscheidungen. Bei all dem beruflichen Stress blieb der Mensch ihm gegenüber immer das Wichtigste. Er drängte sich selbst nie in den Vordergrund, war sehr bescheiden und die Lorbeeren, die eigentlich ihm gehörten, durften andere ernten.

Bernd Horstmann kam am 01. Februar 1996 als Bauamtsleiter nach Immenhausen. Er verfügte über eine Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer, einer sehr guten Laufbahn als 12-Jähriger Zeitsoldat, die er zum Ende mit einem Studium zum Bautechniker für Hoch- und Tiefbau abschloss.

Als sozial engagierter Mensch übernahm Bernd Horstmann schon früh in jungen Jahren ehrenamtliche und politische Verantwortung. Seine politischen Schwerpunkte waren Bau- und Raumleitplanungen.

Seit 1990 war er Abgeordneter des Kreistages des Landkreises Kassel im Bauausschuss.

Des Weiteren Parlamentsmitglied des Zweckverbandes Raum Kassel und Mitglied der Planungsversammlung beim Regierungspräsidium Kassel.

Für seine Heimatgemeinde Fuldatal stellte er sich jahrzehntelang ehrenamtlich für ein politisches Amt zur Verfügung.

Bernd Horstmann war maßgeblich an der Gründung des ZKD Immenhausen-Espenau im Jahr 2002, sowie der Nahwärme GmbH Immenhausen in 2001 beteiligt. Bei beiden Institutionen war er der Denker, Lenker, Macher und eigentliche Kopf im Hintergrund und übernahm bis zuletzt eine hohe Verantwortung. Beim ZKD die technische Geschäftsführung, bei der Nahwärme GmbH eine 100%-tige Tochter der Stadt Immenhausen den Geschäftsführer.

Wir trauern mit den Angehörigen um einen besonders verdienten Kollegen, vertrauten Menschen, Freund und werden ihn nie vergessen.

 

Für die Stadt Immenhausen

Werner Desel                        

Stadtverordnetenvorsteher

 

Für den Magistrat

Jörg Schützeberg

Bürgermeister

 

Für den Personalrat

Dominique Costé 

Vorsitzender

 

Für den ZKD Immenhausen-Espenau

Carsten Strzoda und Jörg Schützeberg

Vorsitzende